Silvester Nürnberg

Silvestival

Seit 2010 veranstaltet die Stadt Nürnberg das Silvestival. Ab 21 Uhr treten am Sonntag an mehreren Orten in der Innenstadt Acts wie Lizzy Aumeier, D'Artagnan und A Tale Of Golden Keys auf. Beim bundesweit betrachtet unvergleichlichen Format werden sämtliche Spielarten der Musik von Klassik über Jazz und Pop bis zu Musiksatire und Electro souverän unter einen Hut gebracht. Quasi als Kirsche auf der Torte fungieren Akrobaten und Zirkuskünstler. Sie sind ebenfalls mit von der Partie und reichern das Programm mit ihren Darbietungen zusätzlich an. Karten für das Silvestival gibt es überall im Vorverkauf. (Foto: Horst Linke)

Das Dschungelbuch

Mogli und seine Freunde

Die Geschichte von Mogli, dem Findelkind, das im Dschungel aufwächst, dabei tierische Freunde findet und daneben zahlreiche Abenteuer erlebt, begeistert Groß und Klein seit mehr als einem Jahrhundert. Rudyard Kiplings Werk gilt bis heute als eines der erfolgreichsten Jugendbücher überhaupt. Am Samstag kommt "Das Dschungelbuch" nach Nürnberg. Um 11 und 15 Uhr geht in der Meistersingerhalle eine Musical-Variante der Thematik über die Bühne. (Foto: PR)

Lichterprozession Nankendorf

Lichtermeer

Ein wunderschönes Fest ist die Lichterprozession in Nankendorf, die nach einer Andacht am Silvestertag um 17 Uhr beginnt. Das kleine Örtchen in Oberfranken putzt sich zu diesem Anlass besonders heraus. Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr illuminieren mit selbst gegossenen Wachslichtern, Fackeln und bengalischen Feuern Berghänge, Wege und selbst die durch den Ort fließende Wiesent. Wer sich den Termin nicht einrichten kann, hat noch die Chance, mit dem stimmungsvollen Lichterzauber in Obertrubach (3. Januar) oder Pottenstein (6. Januar) ins neue Jahr zu starten. (Foto: Thomas Weichert)

Krone - Macht - Geschichte im Fembohaus

Lebendige Geschichte

Nürnbergs Geschichte ist lang und bewegend. So reichen die Anfänge bis ins achte Jahrhundert zurück. Einen kleinen Eindruck von dem, was sich im Laufe all dieser Jahre links und rechts der Pegnitz ereignete, bekommt man im Rahmen der "Krone – Macht – Geschichte"-Ausstellung im Fembohaus. Im Fokus stehen dabei vor allem die Reichskleinodien. Beim Rundgang am Sonntag um 11 Uhr erwacht die Geschichte Nürnbergs zu neuem Leben. (Foto: Roland Fengler)

Silvesterlauf in Nürnberg

Sportlich, sportlich

Während die einen die letzten Vorbereitungen für die große Silvesterparty am Abend treffen, versammeln sich sehr viele andere am Morgen des letzten Jahrestags am Ufer des Wöhrder Sees, um dort am 15. Silvesterlauf teilzunehmen. Auch wenn die Meldefrist bereits verstrichen ist, kann man sich noch kurzfristig registrieren. Am Wettlauf beteiligen dürfen sich sowohl Profisportler als auch Hobbyathleten. Gestartet wird über vier verschiedene Laufdistanzen in unterschiedlichen Altersgruppen. Start ist um 10.45 Uhr. (Foto: Edgar Pfrogner)

Szene aus Hairspray

Musical-Zeit im Fürther Stadttheater

Kurz vor Jahresende serviert das Stadttheater seinen Gästen noch einmal ein echtes Schmankerl. Die Musical-Komödie "Hairspray" kommt auf die Fürther Bretter. Am Samstag um 19.30 Uhr erleben die Besucher die quietschbunte und knallelustige Geschichte von Tracy Turnblad, deren größter Traum es ist, bei einer Musiksendung im Lokalfernsehen aufzutreten, hautnah mit. Außerdem darf zu den zahlreichen Sixties-Hits kräftig mitgeschunkelt werden. Ein Spaß, der im Grunde etwas für die ganze Familie ist. (Foto: Sabine Haymann)

Partytipps

Party-Tipps für Silvester

An Silvester herrscht in den Tanzhäusern bekanntlich Hochbetrieb. Mitte, Rakete und Hirsch präsentieren wie immer eine streng elektronische Sause. Der Z-Bau unterwirft sich diesem Diktat nur zum Teil. Neben House und Techno laufen hier auch Reggae, Dub und Breaks. Das Stereo verköstigt Nürnbergs Indie-Fans. Schwule und Lesben dürfen im Haus 33 ins neue Jahr schlittern. Ebenfalls geöffnet haben Desi und Muz-Club, wo gemischte Töne aus den Boxen plumpsen. Gleich vier Floors stehen dem Gast im E-Werk zur Verfügung. Musikalischer Rundumschlag garantiert. (Foto: PR)

Mobiles Kino unter der Brücke

Kino unter der Brücke

Die Leute vom Verein Mobiles Kino sind große Filmfans und machen bekanntlich Kino dort, wo es sonst nicht ist. So auch am Neujahrstag. Unter der Johannisbrücke präsentieren sie um 18 Uhr den Charlie-Chaplin-Streifen "Der Vagabund und das Kind". Kommen darf jeder. Ein Eintritt ist nicht fällig. Zum Aufwärmen stehen Feuertonnen und heiße Getränke bereit. (Foto: Stefan Hippel)

Ensemble Kontraste

Neujahrskonzert in der Tafelhalle

Das Ensemble Kontraste bereichert seit mehr als zwanzig Jahren Nürnbergs kulturelle Landschaft. Ihre musikalische Devise lautet, Bewährtes, Unbekanntes, Gewagtes und Provozierendes miteinander zu vermengen. Am Montag betritt die Gruppe die Bühne der Tafelhalle und lädt die Besucher zu einem festlichen Neujahrskonzert ein. Zu hören gibt es Werke von Vivaldi, Piazolla, Poulenc und Martland. Die ersten Töne erklingen um 17 Uhr. (Foto: PR)