Sofar Wohnzimmerkonzerte

...nah dran

Und das sogar im doppelten Wortsinn: Nah bei den Leuten und in Ihrer Nähe. Wir waren zum Beispiel: bei Susanne Hirsch, die ihr Wohnzimmer für Live-Gigs zur Verfügung gestellt hat; in Kalchreuth bei den Gemmels während der Kirschenernte und in der Backstube der Dülls, die laut Fotograf Horst Linke "unfassbar gute" Lebkuchen herstellen. Wer das Wohnzimmer-Konzert noch mal erleben möchte: Ausgabe "Heimelig" No.07/2017. (Foto: Horst Linke)

Hochseilgärten

...abenteuerlustig

Kein See war zu tief, kein Berg zu hoch - oder so ähnlich. Aber ehrlich: Die haben sich schon oft was getraut, unsere Mitarbeiter. Haben Sachen ausprobiert, getestet, kennengelernt - und mit Wort, Bild und Ton ihre Erkenntnisse dokumentiert. Damit Sie auch was davon haben. Nehmen wir zum Beispiel Sandra Mooshammer und Kathrin Ritter, die in ihrer Multimedia-Reportage Hochseilgärten vorgestellt haben. Das wollen Sie noch mal sehen? Gerne doch: Ausgabe "Hoch hinaus" No. 32/2016.

Darknet für SamSon

...zeitgemäß

Glyphosat war in SamSon schon vor zwei Jahren ein Thema, Trends wie Sharing oder Upcycling auch. Wir haben Bärte gepflegt, Alexa Befehle erteilt und wer wissen wollte, wie böse dieses Darknet wirklich ist - auch den haben wir aufgeklärt: in Ausgabe "Die dunkle Seite" No. 10/2017. (Foto: unsplash.com)

Samson Sport BMX

...verspielt

Natürlich hatten wir auch Fußball und Ice Hockey und sowas. Kann ja jeder. Aber Rollerderby, Frauenfootball, Mountainbike-Inradfahren oder Quidditch - das hat SamSon zu etwas Besonderem gemacht. Übrigens verdanken wir viele Beiträge Studenten der Hochschule Ansbach, die im Seminar Crossmedia erstellt wurden. Zum Beispiel auch die Multimedia-Reportage von Patricia Braun, Roswitha Engelen, Rebecca Weber und Anja Wilke über die BMX-Szene in der Region. (Ausgabe "Reifenprüfung" No. 34/2016).

...einfach schön

Es gab nicht selten Termine, von denen sind die Kollegen beseelt zurückgekommen. Zum Beispiel der bei Schäfer Erich Kißlinger. Mann, hat das SamSon-Team Birgit Heinrich und Viola Bernlocher darum beneidet - was natürlich auch daran lag, dass die beiden Glück mit dem Wetter hatten. Schauen Sie sich's selbst noch mal an: diese wollewatteweichen Schnuffi-Schafe und dazu ein Esel namens Fritz - geht's idyllischer? (Ausgabe "Gut behütet", No.20/2017; Foto: Viola Bernlocher)